Verkehrssicherheit in der Bahnstraße endlich erhöhen

Vom Bezirksausschuss 15 am 18.06.2020 angenommen.

Antrag

Der BA15 fordert die Stadtverwaltung auf, den von der Stadtverwaltung versprochenen Kreuzungsumbau Drosselweg – Bahnstraße – Adlerstraße zügig umzusetzen mit der Maßgabe, dass insbesondere der intensive Schwerlastverkehr auf ein wohnstraßenverträgliches Maß begrenzt wird. Ein entsprechender verkehrsberuhigter Umbau von Bahnstraße und Drosselweg erfolgt parallel durch höhere Bordsteinkanten und Bauminseln, wie beim Pilotprojekt Adam-Berg-Straße in Ramersdorf. Ebenfalls sollen Smiley-Geschwindigkeitsanzeigen installiert werden.

Begründung

Die unbefriedigende Verkehrssituation in der Bahnstraße mit intensivem Schwerlastverkehr ist seit über 2 Jahrzehnten Thema im BA15. Genauso lange erreichen den BA15 die Vertröstungen auf die geplanten großen Verkehrslösungen. Die aktuelle Weigerung des KVR einen entsprechenden Stadtratsbeschluss umzusetzen erfordert jetzt endlich eine kleinteilige Lösung zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Unser Antrag im Rathausinformationssystem.

Verwandte Artikel