BA 15: Anträge aus dem Bereich Soziales, Bildung und Kultur

Dies sind die Anträge der GRÜNEN Fraktion aus den Bereichen Familie, Gesundheit, Sport, Inklusion, Integration, Jugend, Schule, Senioren, Bildung, Ausbildung und Kultur

  • Innovatives Alten- und Pflegekonzept im 5. Bauabschnitt/ Arrondierung Kirchtrudering
    Der Bezirksausschuss 15 bittet die Stadt um die Entwicklung eines innovativen Versorgungskonzepts für Pflegebedürftige sowie die Entwicklung und Verwirklichung von innovativen Wohnprojekten für alte, insbesondere einkommensschwache Menschen auf dem Gelände des 5. Bauabschnitts/Arrondierung Kirchtrudering.
  • Naturpädagogik an Grundschulen rund um den Riemer Park
    Der Bezirksausschuss 15 wendet sich an die Schulen des Bezirks zur gemeinsamen Besprechung wie der Riemer Park für den Heimat- und Sachkundeunterricht genutzt werden kann.
  • Kopfbau – Nutzungserfahrungen des Sommerprojekts berücksichtigen
    Der BA fordert die Stadt auf, die Nutzungserfahrungen des Sommerprojekts in die Planungen zur Sanierung und Ertüchtigung des Kopfbaus einfließen zu lassen und zu berücksichtigen.
  • Einrichtung eines Lehrgartens Umwelt und Soziales sowie Sporteinrichtung auf dem Grundstück Fauststr. 90
    Das Grundstück an der Fauststraße 90 soll als „Umweltbaustelle“ für die Schulen in ganz München nutzbar sein. In den Abendstunden soll das Gelände der weiteren Nachbarschaft für Sport und Soziales zur Verfügung stehen. Dafür wird die Stadt beauftragt, das Gelände vom jetzigen Eigentümer zurück zu kaufen und sich um einen entsprechenden Träger der „Umweltbaustelle“ zu kümmern. Hierfür kommen z.B. das Ökologische Bildungszentrum, der BUND, der LBV oder eine Stiftung in Frage.
  • Einladung zum Besuch von BA-Sitzungen an Schulen des Bezirks 15
    Der Bezirksausschuss 15 billigt die Übermittlung der im Anhang beigefügten Einladung an die Schulen des Bezirks zum Besuch einer Bezirksausschuss-Sitzung durch interessierte Schülerinnen und Schüler.
  • Feuerwerksfreies Stadtviertel, beginnend mit dem Riemer Park
    Privates Silvesterfeuerwerk soll im Stadtbezirk 15 innerhalb der nächsten 5 Jahre schrittweise stark eingeschränkt und durch städtische Angebote ersetzt werden.
  • Den Tribünen-Kopfbau zukunftsfähig und gesellschaftsfähig machen – Teil 1
    Der BA15 prüft die Möglichkeit, seine nächste BA -Sitzung, den Ferienausschuss am 20. August 2020 im Tribünen-Kopfbau abzuhalten – als Teil der temporären Sommernutzung im/am Kopfbau. Wenn dies möglich sein sollte, dann ist dies frühzeitig über die örtlichen Printmedien und Messestadt-Medien zu kommunizieren. Wenn möglich, sollte vorab eine Bürgerinformationsstunde abgehalten werden, bei der – in Kooperation mit der Initiative Kopfbaut – der Bevölkerung in einem lockeren Rahmen unter Berücksichtigung der dann geltenden Corona-Richtlinien, der aktuelle Sachstand zum Kopfbau erläutert wird.
  • Den Tribünen-Kopfbau zukunftsfähig und gesellschaftsfähig machen – Teil 2
    Der BA15 fordert die Stadtverwaltung auf, bei der geplanten Ausschreibung für eine konzeptionelle Nutzung des denkmalgeschützten Tribünen-Kopfbaus ab Herbst 2021, den Aspekt der soziokulturellen Nutzung mit hoher Priorität zu berücksichtigen und den BA15 dabei einzubinden.
  • Sommer in der Stadt
    Grundsätzliche Unterstützung des Münchner Projekts Sommer in der Stadt unter dem Vorbehalt einer Umsetzung hygienegerechter Maßgaben
  • Neue SOBON im neuen B-Plan-Gebiet „5. Bauabschnitt Messestadt“ berücksichtigen
    Der BA15 fordert Stadtrat und Planungsreferat auf, bei der beabsichtigten Novellierung der „Sozialgerechten Bodennutzung“ (SOBON) zügig Fortschritte zu erzielen und abzuschließen mit dem Ziel, dass mindestens 50 % des neu geschaffenen privaten Baurechts an die Stadt München übertragen wird zur kostengünstigen Realisierung von dauerhaft geförderten und genossenschaftlichen Wohnungen.