Trudering-Riem

Gehweg-Situation an der Kreuzung Am Mitterfeld-Kirchtruderinger Straße verbessern

Dieser Antrag wurde in der Sitzung des BA am 22.04.2021 angenommen.

Antrag

Der Bezirksausschuss bittet das KVR und das Baureferat in einem gemeinsamen Ortstermin die Umsituierung des Ampelmasten in der Nord-West-Ecke der Kreuzung zu überprüfen, da der Gehweg für (mobilitätseingeschränkte) FußgängerInnen in der aktuellen Situation nicht sicher genutzt werden kann. Ebenfalls kann bei diesem Termin eine Abflachung des Gehwegs in Betracht gezogen werden.

Begründung

Dadurch, dass der Ampelmast inmitten auf dem ohnehin sehr schmalen Gehweg installiert wurde, kommt es an dieser Stelle regelmäßig zu gefährlichen Situationen sowohl für den Autoverkehr als auch für FußgängerInnen insbesondere, wenn der von Osten kommende Radverkehr auf den Gehweg einbiegt.

Zudem sei erwähnt, dass an dieser Ecke die Neigung des Gehwegs sehr stark ist und Rollstuhlfahrer*Innen und Menschen mit Kinderwagen im Winter regelmäßig Schwierigkeiten haben an dem Masten sicher vorbei zu kommen. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass 100 Meter weiter eine größere Behinderteneinrichtung beheimatet ist. Die aktuelle Situation schafft viele gefährliche Situationen vor allem für mobilitätseingeschränkte Menschen und ist so schnell wie möglich zu verbessern.

Initiative: Cemre Sağlam, Ruth Pouvreau, Christoph Heidenhain

Unser Antrag im Ratsinformationssystem