Maßnahmen für eine öffentlichkeitsorientierte Darbietung der BA-Sitzungen

Vom Bezirksausschuss 15 am 28.05.2020 angenommen.

Antrag

Um dem Publikum das Verstehen der Vorgänge im BA zu erleichtern, sollte die Tagesordnung auch vor Ort einsehbar sein.

Entweder (vorzugsweise) durch die Projektion der jeweils verhandelten Tagesordnungspunkte per Beamer an eine Wand/Leinwand
oder (behelfsweise) durch die Auslage ausgedruckter Tagesordnungen auf die einzelnen Tische.

Zusätzlich sollte auf den Besuchertischen die URL-Nummer der Website aufgestellt werden, um Besucher*innen auf die Möglichkeit der Einsichtnahme mit Smartphone hinzuweisen.

Begründung

Die Tagesordnung einschließlich einer knappen Darstellung der einzelnen Tagesordnungspunkte ist stets zehn Tage vor der jeweiligen Sitzung im Internet einsehbar unter https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtpolitik/Bezirksausschuesse/Stadtbezirk15.html

Manche Besucher*innen der Sitzungen mögen diese vorab gelesen haben, manche mögen sie digital oder im Ausdruck auch in Sitzungen mitbringen. Viele sicherlich nicht. Für diese ist das Geschehen über weite Strecken hinweg nicht durchsichtig.

Im Besonderen gilt dies für Schülergruppen, die im Rahmen politischer Bildung eigentlich alle im Laufe ihrer Schulzeit einmal einen Bezirksausschuss von Innen gesehen und erlebt haben sollten. Begleitet wird diese Maßnahme durch eine Umgestaltung der Sitzordnung sowie die Kenntlichmachung der Namen und Parteizugehörigkeiten der BA-Mitglieder. (vgl. Antrag zur Sitzordnung).

Unser Antrag im Rathausinformationssystem.

Verwandte Artikel