Woher nehmen? Energie für München

Sanne Kurz, MdL und Constanze Kobell
  • Aus welchen Quellen stammt die Münchner Energieversorgung ?
  • Aus welchen Quellen kommt der jetzige Strommix in München?
  • Warum gibt es nur eine Windkraftanlage?
  • Wie geht es weiter mit dem Kohleheizkraftwerk Nord
  • Atomstrom, wie viel noch?
  • Wie sinnvoll sind die erneuerbaren Stromquellen der SWM weit außerhalb von München.
  • Wärmeversorgung aus Geothermie-Anlagen
  • Sonnenbausteine der Stadtwerke
  • Welchen Verbesserungsbedarf gibt es?
Werner Weindorf

Diese und mehr Fragen beantwortete Werner Weindorf, Umweltingenieur und Sprecher der Grünen Landesarbeitsgemeinschaft Energie sowie Dr. Helmut Paschlau, Berater für Umweltschutz & Abfallwirtschaft und Energieberater der Energiekommission der Stadt München auf unserer Veranstaltung am 4. März 2020.

Interessant für die Zuhörer*innen war zum einen die Entwicklung unserer Energieversorgung. Noch 2014 war der Anteil der Erneuerbaren Energien am Energie-Mix mit 7 % eher traurig. 2023 sollen es jedoch schon über 70 % sein.

Im Anschluss an die Vorträge entwickelte sich eine rege und durch große Sachkenntnis der Redebeiträge gekennzeichnete Diskussion, die von unserer Frau im Landtag, Sanne Kurz und der Stadtratskandidatin Constanze Kobell engagiert moderiert wurde. 

Dr. Helmut Paschlau

Verwandte Artikel