Den Tribünen-Kopfbau zukunftsfähig und gesellschaftsfähig machen – Teil 2

Vom Bezirksausschuss 15 am 16.07.2020 angenommen.

Antrag: Den Tribünen-Kopfbau zukunftsfähig und gesellschaftsfähig machen – Teil 2: Ferienausschuss des BA im Kopfbau abhalten

Der BA15 fordert die Stadtverwaltung auf, bei der geplanten Ausschreibung für eine konzeptionelle Nutzung des denkmalgeschützten Tribünen-Kopfbaus ab Herbst 2021, den Aspekt der soziokulturellen Nutzung mit hoher Priorität zu berücksichtigen und den BA15 dabei einzubinden.

Begründung

Nach fast 20 Jahren wurde mit dem Stadtratsbeschluss am 17.6.2020 dem dringenden Wunsch des BA15 nach einer umfassenden Sanierung des Kopfbaus endlich entsprochen. Nun gilt es für die ab Herbst 2021 beginnende mehrjährige Experimentierphase die Weichen richtig zu stellen. Ziel des BA 15 ist, in dieser Phase eine möglichst breite Nutzungsmischung für verschiedene Alters- und gesellschaftliche Gruppen zu ermöglichen, und den historischen und bildungspolitischen Aspekt dieses Denkmals in der Konzeption entsprechend zu würdigen. Damit dies gelingt, ist der sozio-kulturelle Aspekt in der geplanten Ausschreibung dementsprechend zu gewichten. Der BA 15 ist gemäß o. g. Stadtratsbeschluss frühzeitig in diesen Vorgang einzubinden.

Unser Antrag im Rathausinformationssystem.

Verwandte Artikel