Trudering-Riem

Fassadenbegrünung der südlichen Gebäudeteile des Bildungscampus entlang der Josef-Wild-Straße

Dieser Antrag wurde in der Sitzung des BA am 18.11.2021 angenommen.

Antrag

Stadtrat, Stadtverwaltung und MRG werden aufgefordert, die südlichen Beton-Fassaden am neuen Bildungscampus in der Messestadt entlang der Josef-Wild-Straße intensiv und nachhaltig zu begrünen.  Bezugnehmend auf unseren ersten Antrag und der unbefriedigenden Antwort aus der Verwaltung fordern wir nun, das Klimaschutz- und das Bildungsreferat (RKU und RBS) bei der Bearbeitung dieses Antrags intensiv einzubinden.                                                                                                                               

Die geforderte Begrünung darf die rechtzeitige Fertigstellung zum Schulbeginn 2022 nicht behindern, die Begrünung kann daher auch nachgerüstet werden. Es ist aber zu vermeiden dass durch die Fertigstellung des Gebäudes eine bauliche Situation geschaffen wird, die eine spätere Begrünung verhindert. Für den Fall der nachträglichen Begrünung bittet der BA15 die Benennung eines Zeitpunkts der Realisierung.

Begründung

Etwa 1 Jahr vor Eröffnung des neuen Bildungscampus im September 2022 zeigt sich der mächtige Stahlbetonbau in Richtung Süden von seiner schlechtesten Seite. Drei große fensterlose Südfassaden aus Beton, ohne Begrünung geplant, weisen in Richtung Sportpark und Messestadt und lassen den Betrachter des neuen Bildungsortes mit einer zentralen Frage zurück: „Kann das wirklich die neue nachhaltige und klimaanpassende Architektur der künftigen Münchner Bildungslandschaft sein?“ Unsere Antwort ist eindeutig NEIN!

Bedauerlicherweise werden jetzt unzweifelhaft die Fehler vom Eckdatenbeschluss und Auslobungstext des Realisierungswettbewerbs aus dem Jahr 2017 offenbar, zur eigentlichen südlichen Schokoladenseite wird dieser Bildungsort außergewöhnlich gesichts- und farblos sein, wenn nicht schnell noch in Form einer Fassadenbegrünung korrigierend eingegriffen wird. Das Erschrecken über das derzeitige Erscheinungsbild rechtfertigt hier einen dritten Anlauf zur Begrünung der Fassaden des Bildungscampus.           

Unser Antrag im RIS