Verkehrssicherheit auch für den Radverkehr auf der Friedrich-Creuzer-Straße

Dieser Antrag zum TOP 5.2.3 und 5.2.8 der BA-Sitzung am 25.2.2021 wurde in der gleichen BA-Sitzung angenommen.

Antrag

Der BA15 fordert die schnellstmögliche Prüfung eines „Modellversuch Fahrradstraße“ für die Friedrich-Creuzer-Straße um die Sicherheit für den Radverkehr zu erhöhen und dem Stadtratsbeschluss vision zero aus 2019 und den berechtigten Sicherheitsbedenken sämtlicher Teilnehmer beim Ortstermin am 2. Juli 2020 zu entsprechen.

Begründung

Am 2. Juli 2020 konnten sich ca. 2 Dutzend Teilnehmer aus verschiedenen städtischen Referaten und den beiden betroffenen BAs 15 und 16 über eine Stunde lang überzeugen, dass der Fahrradverkehr zumindest subjektiv auf der Friedrich-CreuzerStraße keine ausreichende Verkehrssicherheit hat. Es waren sich alle Teilnehmer einig, dass verschiedene Maßnahmen geprüft werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die Umsetzung sollte stattfinden, vor der Öffnung der neuen Straße in das neue Alexisquartier. Ein halbes Jahr später, nach Bezug der ersten Wohnungen im Alexisquartier, fällt die Bilanz der Verwaltung sehr ernüchternd aus. Der BA15 sieht sich aber der subjektiven und objektiven Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer verpflichtet und sieht nach der Antwort der Stadtverwaltung vom 26.1.2021 als einzige Möglichkeit die Verkehrssicherheit zu erhöhen die Umsetzung eines „Modellversuches Fahrradstraße“.

Unser Antrag im RIS

Verwandte Artikel