Ein Aufzug für die U-Bahnstation Michaelibad

Erst im Januar forderte der Bezirksausschuss 14 Berg am Laim auf Antrag der GRÜNEN Fraktion einen Aufzug für die U-Bahnstation Michaelibad. Die vorhandene Rampe dient der Stadt als Alibi, nichts tun zu müssen, deshalb wurde der Antrag von der Stadt (mal wieder) abgelehnt. Allerdings übersieht die Verwaltung dabei, dass diese Rampe zu langen Umwegen führt, was für Menschen mit Bewegungseinschränkung eine Zumutung ist.

Der Bezirksausschuss und seine Behindertenbeauftragte Constanze Kobell (GRÜNE) kämpfen aber weiter für den dringend notwendigen Aufzug.

Süddeutsche Zeitung, 5. Juni 2020: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/berg-am-laim-beschwerliche-umwege-1.4928322

Unser Antrag vom Januar: https://gruene-bergamlaim-trudering-riem.de/mehr-barrierefreiheit-am-u-bahnhof-michaelibad/

Verwandte Artikel